Führungen der Kirche und Ruine


Die Laurentiuskirche mit Rodensteiner Grabdenkmälern und Rodensteinsagen


Wir zeigen Ihnen die stimmungsvolle, historische Laurentiuskirche, heute ein beliebter Ort für Trauungen sogar von Heiratskandidaten von weit her.  Die Kirche war früher einmal die Grabeskirche der Adelsfamilie von Rodenstein und beherbergt kunstgeschichtlich bedeutende Grabdenkmäler, darunter das des Junkers  Hans III von Rodenstein und seiner Nachkommen. Hören Sie die Sage vom geisterhaften Zug des Rodensteiners und seinem Wilden Heer, die dem Junker Hans III zugeschrieben wurde, sowie weitere Rodensteinsagen. Ein besonderes Objekt ist die sog. Türkentrommel. Sie ist in Wirklichkeit ein mit javanischer Lackmalerei versehener Teetisch, der laut Überlieferung im  Türkenkrieg erbeutet worden war und ebenfalls Anlass zu einer  Rodensteinsage gab.  Ähnliche Möbel  findet man nur noch in Museen in London, Berlin und Mannheim.

 

Dauer: etwa 45 Minuten

Kosten:  Erwachsene € 4,00,  ab 15 Teilnehmer  € 3,00 pro Person

Begleitende Kinder, Azubis und Studenten frei

Burgruine Rodenstein

 


Wir führen Sie durch die Ruine der sagenumwobenen Burg der Rodensteiner und erzählen von ihrer Baugeschichte im Spannungsfeld zwischen den Grafen von Katzenelnbogen und Erbach. Tauchen Sie ein in die Sagenwelt des Rodensteiner Landes mit den Zügen des Rodensteiners und seines Wilden Heeres. Gerne verraten wir Ihnen auch ein Geheimnis, nämlich wie die Rodensteiner in  der Literatur des 19. Jahrhunderts zum beliebtesten Adelsgeschlecht Südhessens wurde. Die Werke von Dichtern und sogar Komponisten zwischen Darmstadt und Wien, St. Petersburg und Stuttgart verliehen der Burg ein weiteres, heute weitgehend vergessenes Flair.  

 

 

 

 

 

 

Dauer: etwa 45 Minuten

Kosten:  Erwachsene € 4,00,  ab 15 Teilnehmer  € 3,00 pro Person

Begleitende Kinder, Azubis und Studenten frei



Erschienen im Odenwälder Echo 10.10.2019

 

Fachgruppe sucht die Begegnung mit kulturellen Besonderheiten des oberen Gersprenztals

 

 

Von Elmar Streun

 

FRÄNKISCH-CRUMBACH. Immer wieder sind Besucher erstaunt über die kulturellen Schätze des Rodensteiner Landes und fasziniert von der Burgruine Rodenstein, der Sagenburg des Odenwalds. Das gleiche gilt für die ausdrucksstarken Rodenstein-Grabdenkmäler in der Fränkisch-Crumbacher Kirche.

 

Das Rodensteinmuseum konnte jetzt eine zwanzigköpfige Reisegruppe der Deutschen Burgenvereinigung unter Leitung von Michael Dorgarten anlässlich von zwei Führungen in der Ruine und der Kirche begrüßen.

 

Baugeschichte begeistert die Burgenfreunde

 

Die Burgenfreunde waren angetan von den Informationen über die wechselvolle und strategisch interessante Baugeschichte der Burg, über die geheimnisvolle und variantenreiche Sagenwelt und über die zahlreichen Bearbeitungen der Geschichte und der Sagen durch Schriftsteller, Dichter, Künstler und Theaterleute im In- und Ausland. Vor Allem erweckten die Ausführungen über das Grabdenkmal des 82-jährigen Rom-Wallfahrers Hans III. von Rodenstein und die Rarität „Türkentrommel“, eines Original-Beutestücks aus dem Türkenkrieg, die ungeteilte Aufmerksamkeit der Gäste.

 

Karl-Heinz Mittenhuber (Reinheim) vom Rodensteinmuseum in Fränkisch-Crumbach führte die „sehr aufgeschlossene Besuchergruppe“, wie er dem ECHO selbst berichtete. Auch vom Bücherangebot des Museumsvereins wurde Gebrauch gemacht. Unter anderem fanden die mehrfach aufgelegte Broschüre „Die Rodensteiner – Geschichte und Sagen“ und die aktuell erschienenen Rodenstein-Comics sehr großes Interesse.

 

Zuvor hatte die Gruppe Schloss Reichenberg und anschließend die Burgruine Schnellerts sowie das Schnellerts-Museum besucht. Sie verschaffte sich somit einen historisch-kulturellen Ein- und Überblick hinsichtlich wichtiger Standorte im oberen Gersprenztal.

 

BUCHUNG:

Um eine Führung zu buchen kontaktieren Sie den Vereinsvorstand:

Claus Fittschen, Tel: 06164 55257; Handy: 0160 9471 8478 oder cfittschen@web.de oder

Karl-Heinz Mittenhuber, Tel: 06162 9437088; oder karl-heinz-mittenhuber@t-online.de

Führungen der Laurentius Kirche und der Ruine Rodenstein können Sie auch auf der Internetseite der Gemeinde Fränkisch-Crumbach anfordern. Die folgenden Links leiten Sie zu den Seiten auf der Gemeinde-Seite (bitte scrollen Sie ganz nach unten):  Kirche     Ruine